Dienstag, 24. Mai 2016

FIT IS THE NEW SKINNY


Eine gesunde Ernährung und Fitness sind für mich mittlerweile schon ein richtiger Lifestyle geworden.
"Fit is the new skinny" heißt es 2016 und ich bin froh über diese Wandlung. Ich finde einen durchtrainierten Körper wesentlich schöner, als einen Mageren. Außerdem liebe ich leckeres und gesundes Essen!

Seit 2010 arbeite ich in der Fashionbranche - seitdem hat sich auch mein Körper verändert. Ich achte viel mehr darauf wie ich mich ernähre und mache Sport.
Seit zwei Jahren habe ich meine Ernährung auf rein vegetarisch umgestellt und merkte, dass mir dass total gut tut.
Dazu mache ich 2-4 mal pro Woche Sport. Fix sind meine zwei Powerplate Einheiten in der Woche  - das mache ich bereits seit 4 Jahren und es tut meinem Körper sehr gut. Ich habe sowohl eine Haltungsveränderung, als auch eine Veränderung meines schlechten Bindegewebes gemerkt - ganz straff werden meine Beine wohl nie werden, aber im Vergleich zu früher sind sie wirklich super straff!
Neben Powerplate mache ich immer gerne Einheiten von Fitness Blender. Die Trainings sind intensiv und machen mir Spass. Mein liebstes Workout ist "Fat Burning HIIT Pilates Workout - Pilates and HIIT Cardio Blend"




Meine Ernährung habe ich seit zwei Jahren total umgestellt - versuche so gut es geht keine Weizenprodukte zu mir zu nehmen. Das heißt aber nicht, dass ich nicht ab und zu eine Semmel esse oder bei Familientreffen den Kuchen oder die Torte. Mir geht es eher darum auf meinen Körper zu hören, was tut mir gut und was nicht. Das wichtigste für mich ist - solange es mir Spass macht, stört es mich nicht.
Zum Frühstück gibt es bei mir jeden Tag einen warmen Gedreidebrei mit Obst. Hier musste ich mich erst umstellen und herantasten. Mittlerweile ist es eine morgendliche Routine. Im Urlaub geht mir mein Brei oft richtig ab.
In der nächsten Zeit werde ich meine Lieblings-Frühstücks-Rezepte hier veröffentlichen.


Haferlocken Porridge mit gebratenen Bananen und Mandeln 


Mittags esse ich immer etwas Leichtes, da ich es nicht mag, mit "vollen Bauch" zu arbeiten. Meistens ist es ein Dinkel- oder Kamut-Gebäck aus aus dem Bioladen. Dazu gibt es Avocado, Tomaten, Paprika und Oliven. Ab und zu gebe ich ein wenig Feta darüber. Ich muss gestehen, ich bin ein totaler Avocado-Junky! Superfood hin oder her - mir schmeckt es einfach!
An manchen Tagen esse ich die Avocado sogar im Dinkelcroissant. Die besten veganen Croissants gibt es bei Gut Ding, einem Bioladen in Sankt Pölten. 


Avocado mit Tomaten und Feta


Meine Hauptmahlzeit ist abends - da wird immer frisch gekocht. Unter der Woche muss das natürlich schnell gehen, deshalb bin ich ein Fan von Tiefkühl-Gemüse! Im Sommer ist es natürlich auch einfacher, als im Winter.  Ich werde euch in nächsten Zeit immer wieder mit Rezeptideen inspirieren.

Für mich ist es das wichtigste, dass ich mich in meinen Körper wohl fühle. Oft muss auch der innere Schweinehund besiegt werden, was vor allem im Sommer ganz schön fies sein kann. Aber das Gefühl nach einem Training ist großartig und ich bin danach auch richtig Stolz auf meine Leistung.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten